Abnehmen mit Guarana?

Guarana PulverSchon seit Jahrhunderten sind den Ureinwohnern im südamerikanischen Regenwald die besonderen Eigenschaften von Guarana bekannt. Dazu gehört auch die Hunger dämpfende Wirkung des aus der Kletterpflanze gewonnenen Guaranapulvers. Wissenschaftliche Untersuchungen aus heutiger Zeit konnten bestätigen, dass Guarana den Appetit reduziert. Aber kann die Pflanze aufgrund dieses Effektes auch beim Abnehmen von Nutzen sein? Viele glauben es inzwischen und verwenden Guarana anstelle gesundheitlich bedenklicher, Appetit zügelnder Medikamente.

Guarana ist eine Nahrungsergänzung und kein Wunder- oder Heilmittel. Man sollte nicht erwarten, dass die Pfunde nur so purzeln, wenn man regelmäßig Guaranapulver zu sich nimmt. Guarana kann hier allenfalls unterstützend wirken. Mit der Pflanze allein lässt sich auf keinen Fall eine Gewichtsreduktion herbeiführen.

Guarana kann gesunde Ernährung und Sport nicht ersetzen

Um abzunehmen und das erreichte Normalgewicht dauerhaft zu halten, sind kurzfristige, oft radikale Diäten und die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln nicht geeignet. Wer abnehmen möchte, kommt nicht um eine Ernährungsumstellung und sportliche Betätigung herum. Denn nur eine gesunde, vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung in Verbindung mit körperlichem Training führt dauerhaft zum gewünschten Körpergewicht. Das ist nicht in ein paar Wochen zu schaffen, sondern ein langfristiger Prozess. Gefragt ist daher Durchhaltevermögen. Guarana kann mithelfen, das gesteckte Ziel zu erreichen.

Zwei Eigenschaften von Guarana sind für Abnehmwillige von Bedeutung: Zum einen die Dämpfung des Hungergefühls und zum anderen die Förderung des Entwässerns durch Guarana. Man muss also immer genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, damit der Körper nicht austrocknet. Generell wird beim Abnehmen empfohlen viel zu trinken – vorzugsweise Wasser. Mineralwasser hat keine Kalorien, versorgt den Körper mit wichtigen Mineralstoffen und füllt den Magen. Wer vor den Mahlzeiten ein Glas Wasser trinkt, isst im Allgemeinen nicht so viel. Guarana regelmäßig eingenommen regt durch seinen Koffeingehalt den Stoffwechsel an und fördert dadurch das Abnehmen, zusätzlich wirken sich die in dem Naturprodukt enthaltenen Ballaststoffe positiv aus.

Keine Crash-Diäten

Crash-Diäten ob mit oder ohne Guarana sind niemals zu empfehlen. Sie bringen allenfalls kurzfristige Erfolge beim Abnehmen, aber keine dauerhaften. Vor allem belasten sie den Körper, wenn es sich um einseitige Diäten handelt. Denn dann besteht die Gefahr, dass der Organismus nur unzureichend mit den dringend benötigten Vitalstoffen wie Mineralien und Vitaminen, mit Enzymen, gesunden Fetten und Eiweißen versorgt wird und körperliche Beschwerden, sogar dauerhafte Schäden können die Folge sein. Bei Diäten kommt es auch häufig zum so genannten Jo-Jo-Effekt: Die Kilos, die während der Diät abgenommen wurden, sind bei der Rückkehr zu den normalen Essgewohnheiten schnell wieder auf den Hüften, oft gesellen sich noch mehr unerwünschte Pfunde dazu. Einseitige Diäten nützen unterm Strich beim Abnehmen wenig.

Wer jedoch regelmäßig, kalorienarm und ballaststoffreich – mit viel frischem Obst und Gemüse – isst und dazu noch mehrmals Sport und Bewegung in den Wochenablauf integriert, der wird auf jeden Fall abnehmen und sein Gewicht auch halten können. Die regelmäßige Einnahme von Guaranapulver kann sich hierbei positiv auswirken. Nur sollte man beachten, dass die empfohlene Tagesdosis von maximal fünf Gramm nicht überschritten wird. Dann entfaltet der Naturstoff seine gesundheitsfördernden Eigenschaften und es kommt nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen. Stattdessen fühlt man sich fitter, vitaler und stärker.


Powered by WordPress and HQ Premium Themes.